Intensiv - Fliegenfischerkurse in Mittersill

Wie alle Jahre führt die T.ST. Fliegenfischerschule auch 2017 die INTENSIV-FLIEGENFISCHERKURSE im Pinzgau an den Top-Gewässer des ****Hotel Bräurups durch.

7 Tage Fun und Praxis pur an den schönsten Gewässer Österreichs im ****Hotel Bräurup  mit dem grössten zusammenhängenden Revier Österreichs.
130 km Fliessgewässer und 8 Seen mit gutem Fischbestand, umgeben von traumhafter Natur.
Ca 3-4 Autostunden aber der Schweizer Grenze.  (max. 6 Pers.)
anfragen

Kursdaten:

Intensiv Fliegenfischerkurs I:

21. Mai bis 28. Mai 2017 (Auffahrt)

für Einsteiger und Fortgeschrittene in Mittersill (A)

 

Intensiv Fliegenfischerkurs II: Äschenzeit

1. Oktober bis 8. Oktober 2017

für Einsteiger und Fortgeschrittene in Mittersill (A)

Kurskosten

Doppelzimmer: Fr. 1'299.-

Einzelzimmer:   Fr. 1'399.- pro Person

 

 

In den Kurskosten sind enthalten

7 Übernachtungen inklusive Halbpension

7 Tage Intensiv Fliegenfischerkurs

Fischereilizenzen für 7 Tage sämtliche Gewässer

Theoriekurse (Materialkunde/Knotenkunde usw.)

Wurfkurse Guiding

Test - und Leihruten stehen immer kostenlos zur Verfügung

 

In den Kurskosten sind nicht enthalten

Hin- und Heimreise

Sämtliche Fahrten zu den Gewässern (Privatauto)

Taxifahrten (Krimmlerache)

Sämtliche Getränke und Zwischenmahlzeiten (Lunchpakete)

Sämtliche Versicherungen sind Sache des Kursteilnehmers

eventuelle Teuerung der Zimmerpreise 2017 und Fischereilizenzen

Währungsschwankungen

 

Anzahl Teilnehmer / Noch freie Kursplätze / Anmeldeschluss

Maximal 6 Kursteilnehmer

 

Intensivkurs I:

21. Mai bis 28. Mai 2016

Noch freie Kursplätze : 6 Plätze

Anmeldeschluss: 1. Mai 2017

 

 

Intensivkurs II:

1. Oktober bis 8. Oktober 2017

Noch freie Kursplätze : 6 Plätze

Anmeldeschluss: 15. September 2017

Reservieren Sie ihren Platz vorzeitig

 

 

 

 

 

 

 

KURSTHEMEN

Der Knotentechnik

Wo und wann mach i welchen Knoten? Der passende Knoten am richtigen Ort kann oft entscheidende sein dass Sie einen starken Fisch gezielt drillen bzw. überlisten können.

Der Wurftechnik

Die Grundwürfe wie Trickwürfe - Fehler erkennen - sowie wo und wann man welchen Wurf gezielt anwendet um einen Zug effektiv abzufischen bzw. einen Fisch gezielt zu überlisten

 

Das Wasserlesen

An der Oberfläche und der Farbe des Wassers die Tiefe, die Randströmungen, die Rinnen und Mulden erkennen woraus Sie die Standorte der Fische lesen können.

 

Das Präsentieren der Fliege bzw. der Nymphe

Die Fliege bzw. die Nymphe gezielt zu präsentieren, dass sie wie die übrige Nahrung an der Oberfläche bzw. am Boden natürlich auf den Fisch zutreibt. (Wasserlesen)

 

Insektenkunde

 

 

 

 

 

Die Standorte der Fische sehen od. erahnen

Jede Fischart hat seine bervorzugten Standorte ob in der passiven - wie aktiven Phase. Lehren Sie den Fisch zu verstehen (seit wann stehen die Fische bei Fuss? siehe Bild)

 

Schonendes Drillen und Landen

Es spielt keine Rolle ob der Fisch zurück gesetzt werden muss oder Sie Ihn entnehmen. Die Fische sind immer schonend und gezielt zu drillen und vom Haken zu lösen.  

Die richtige Ausrüstung dem Gewässer bzw. der Fischgrösse entsprechend wählen !!!!!